Yesterday - The Beatles Show

performed by the London West End Beatles  

Friedensplatz 1a
06844 Dessau-Roßlau

Tickets from €44.90

Event organiser: Anhaltisches Theater Dessau, Friedensplatz 1a, 06844 Dessau-Roßlau, Deutschland

Tickets


Event info

McCartney, Lennon, Starr und Harrison. Bis heute gelten die Fab Four als erfolgreichste Pop-Band der Musikgeschichte. Mit "Let It Be" und "Come Together" schufen die Beatles Songs für die Ewigkeit. Wie gut, dass ihre Live-Musik in den Darbietungen von A Tribute to Beatles weiterlebt.

Man muss kein Fan sein, um die Erfolgsgeschichte der Beatles zu kennen. Alles begann in Liverpool im Nord-Westen Englands, wo sich ein junger, etwas aufmüpfiger John Lennon entschied, eine Schülerband zu gründen. Bei einem unscheinbaren Gartenfest lernte er schließlich den 15-jährigen Paul McCartney kennen, der sich gleich Lennons Gruppe "The Qarrymen" anschloss. Wenige Monate später besuchte der 14-jährige George Harrison ein Konzert der Jugendlichen, woraufhin Lennon außer McCartney alle anderen Bandmitglieder rauswarf. So waren es schon Drei, bis sich Ringo Starr zwei Jahre später anschloss. Ab 1963 veröffentlichten die Pilzköpfe dreizehn bahnbrechende Alben, darunter "Help!", "Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band" und "Yellow Submarine". Insgesamt erhielten die Beatles für ihre Alben zahlreiche Grammys und einen Oscar für die beste Filmmusik in "Let It Be". Eine Legende wie diese wird niemals enden.

Wer nicht das Glück hatte, in den 60ern gelebt zu haben, braucht der Ära keine Träne nachweinen. Großartigen Tribute Bands haben wir zu verdanken, dass die Musik der Beatles auch heute noch live auf den Weltbühnen gespielt wird. Also schnell Tickets für A Tribute to Beatles sichern!

Location

Anhaltisches Theater Dessau
Friedensplatz 1a
06844 Dessau-Roßlau
Germany
Plan route
Image of the venue

Das Anhaltische Theater in Dessau ist in vielerlei Hinsicht einzigartig. Nicht nur besitzt es eine der größten Drehbühnen Deutschlands, sondern bietet auch als Mehrspartentheater mit Schauspiel, Musiktheater, Ballett, Konzert sowie Puppentheater eine Veranstaltungsvielfalt, die ihresgleichen sucht.

Die Geschichte des Theaters geht bis ins Jahr 1794 zurück, als in Dessau ein erstes festes Schauspielensemble gegründet wurde. Seit dieser Zeit haben verschiedene Gebäude im Wechsel die Funktion der Spielstätte übernommen, bis 1938 das „Landestheater Dessau“ erbaut wurde, welches seit 1994 den Namen „Anhaltisches Theater“ trägt. Mittlerweile hat sich das Haus auch überregional einen herausragenden Ruf erarbeitet. So wurde es in der Spielzeit 2010/11 mit dem Kritikerpreis „Bestes Theater außerhalb der Theaterzentren“ ausgezeichnet. Außerdem wurde die Eigenproduktion „Lohengrin“, eine Inszenierung der Chefregisseurin Andrea Moses, für den deutschen Theaterpreis FAUST nominiert. Auch aus einer pädagogischen Perspektive ist das Anhaltische Theater ein wichtiger Ort: Es werden viele Projekte und Workshops angeboten, die sich speziell an Kinder und Jugendliche, Schulklassen, aber auch an Senioren richten, um diesen die faszinierende Welt des Theaters näher zu bringen.

Egal ob Jung oder Alt, Theaterneuling oder erfahrener Kenner – hier ist für jeden Geschmack etwas dabei.