Ute Lemper - 9 secrets

Alte Oper | Großer Saal
Opernplatz 1
60313 Frankfurt am Main

Veranstalter: KBK Konzert- & Künstleragentur GmbH, Potsdamer Strasse 58 , 10785 Berlin, Deutschland

Tickets

Verlegt in den Festsaal des Ignatz Bubis - Gemeindezentrums am 03.05., siehe Veranstaltungsinfos!

Veranstaltungsinfos

Endlich ist es gelungen: Der Termin für UTE LEMPERs Frankfurter Premiere ihres sensationellen neuen Bühnenprogramms steht! Im Rahmen des W-Festivals 2018 und einer exklusiven Sonderveranstaltung in Kooperation mit der Jüdische Gemeinde Frankfurt wird der deutsche Weltstar Ute Lemper im Festsaal des Ignatz Bubis - Gemeindezentrums, dem Herzen der Frankfurter Jüdischen Gemeinde, gastieren und „Songs for Eternity“ präsentieren.
Der Vorverkauf startet am 19. Dezember.

Ute Lemper - 03. Mai 2018 / Beginn 20:00 Uhr

Die Musiken, Lieder und Texte, entstanden während des zweiten Weltkriegs (dessen Ende sich übrigens am 8. Mai jährt), oft unter unerträglichen Umständen in z.B. Ghettos und Konzentrationslagern, bieten dennoch den größtmöglichen Ausdruck der Hoffnung, auf Überleben, Revolte und Trost, Glauben, Menschlichkeit, ja Schönheit. UTE LEMPER wird herbei von ihrem neuen formidablen Quintett begleitet, das die Lieder und Songs mit Bandoneon, Klarinette, Violine, Piano, Bass ausdrucksstark in Szene setzt.

+++ ACHTUNG: Alle für die Alte Oper gekauften Tickets müssen an den jeweiligen Ticketsystemen zurück gegeben werden. Die Tickets können für den 03. Mai neu erworben werden. +++

Ort der Veranstaltung

Alte Oper
Opernplatz 1
60313 Frankfurt am Main
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Mitten in der Frankfurter Innenstadt steht die „Alte Oper Frankfurt“. Sie lockt mit Konzerten und Veranstaltungen der Spitzenklasse. Künstler wie Martha Argerich, Alfred Brendel oder Hélène Grimaud, sowie die „Berliner Philharmoniker“ sind hier schon aufgetreten.

Seit 1880 bietet die „Alte Oper Frankfurt“ Raum für Musik und Feste. Daran konnten auch „Dynamit-Rudi´s“ Pläne, das Gebäude in die Luft zu sprengen, nichts ändern. Und seit der Eröffnung zieht die Oper prominente Künstler und Gäste an. Kaiser Wilhelm der 1. kam zur Eröffnung zu Besuch und Carl Orffs „Carmina Burana“ wurde hier 1937 uraufgeführt. Und so hat sich zwischen den Bürotürmen ein wichtiges Stück Stadtgeschichte gehalten. Dem Schriftzug über dem Eingang „Dem Wahren, Schönen, Guten“ entsprechend, ist die „Alte Oper Frankfurt“ ein Garant für ein tolles Programm und unvergessliche Konzertabende. Der große Saal bietet mit 2500 Sitzplätzen genug Platz für große Konzerte, der „Mozartsaal“ schafft mit 700 Plätzen eine intimere Atmosphäre.

Die „Alte Oper Frankfurt“ ist eine feste Kulturinstitution. Sie genießt weit über das Rhein-Main-Gebiet einen sehr guten Ruf. Hier wird Kunst perfektioniert.