Quattrocelli

Lukas Dreyer - Matthias Trück - Tim Ströble und Hartwig Christ  

Schloßplatz 1
15711 Königs Wusterhausen

Event organiser: Schlosskonzerte Königs Wusterhausen e.V., Friedenstraße 43, 15732 Eichwalde, Deutschland

Tickets

Ausverkauft

Event info

Quattrocelli - das sind die vier Cellisten Lukas Dreyer, Matthias Trück, Tim Ströble und Hartwig Christ. Ganz gleich ob Klassik, Jazz, Latin oder Filmmusik: Das Publikum ist stets begeistert, wenn die vier Herren ihre Celli auspacken und loslegen. Denn sie musizieren nicht nur hervorragend, sondern bestechen durch eine Bühnenshow voller Humor, Charme und Unterhaltung.
Unverwechselbar ist der Sound des Ensembles, denn kein anderes Instrument aus der Familie der Streicher kann von der kraftvollen Tiefe bis zum reinsten Sopran so viele unterschiedliche Töne hervorbringen wie das Cello. Bei quattrocelli kommt hinzu, dass jeder alles spielt, von der Begleitung über romantische Kantilenen bis hin zu atemberaubenden Soli.
Seit ihrer Gründung haben quattrocelli mit Partnern wie dem NDR und Radio Bremen fünf CDs eingespielt und ihre musikalische Vielseitigkeit dokumentiert. Mit "the quattrocelli scenes" widmet sich das Ensemble in seinem aktuellen Programm auf seine unverwechselbare Art thematisch der Filmmusik.

Programm

"the quattrocelli scenes" - Kammermusik trifft Hollywood
Johann Sebastian Bach (1685 – 1750)
Air BWV 1068

Lalo Schifrin (*1932)
Mission Impossible (Theme) Arr. Lukas Dreyer

Bernard Herrmann (1911 – 1975)
Psycho
Arr. Lukas Dreyer

Nino Rota (1911 – 1979)
Der Pate
Arr. Lukas Dreyer

Ray Parker Jr. (*1954)
Ghostbusters
Arr. Tim Ströble

Henri Mancini (*1964)
Pink Panther (bis Tatort)
Arr. Dennis Armitage

John Barry (1933 – 2011)
James Bond
Arr. Lukas Dreyer

Klaus Doldinger (*1936)
Tatort
Arr. Tim Ströble

Paul Epworth/Adele (*1975/*1988)
Skyfall
Arr. Tim Ströble

Alberto Iglesias (*1955)
Hable con Ella
Arr. Matthias Trück

Hans Zimmer (*1957)
One Day - He´s a pirate
Arr. Tim Ströble

Pause

John Williams (*1932)
Imperial March
Arr. Fredo Jung

Anton Karas (1906 – 1985)
Der dritte Mann
Arr. Lukas Dreyer

Nate James (*1977)
The Message
Arr. Tim Ströble

Astor Piazolla (1921 – 1992)
Soledad
Arr. Tim Ströble

Ennio Morricone (*1928)
Man with Harmonica
Cheyenne
Bad Orchestra
Arr. Matthias Trück

Wise / Roubanis (1915 – 1966)
Misirlou
Arr. Matthias Trück
 

Location

Kavalierhäuser Schloss Königs Wusterhausen
Schloßplatz 1
15711 Königs Wusterhausen
Germany
Plan route

Im brandenburgischen Königs Wusterhausen steht ein prachtvolles Schloss mitsamt Schlosspark und den Kavalierhäusern. Das ganze Jahr über kommen Besucherinnen und Besucher, um die Gebäude und die Anlage zu bestaunen. In den Kavalierhäusern werden Gäste zusätzlich mit einem vielseitigen Angebot an Kulturveranstaltungen unterhalten.

Als Geschenk seines Vaters erhielt der Soldatenkönig Friedrich Wilhelm I. das Schloss im 17. Jahrhundert. Er nutzte das Gebäude als Regierungssitz und Jagdresidenz. Heute erinnern Bilder und Gegenstände im schlosseigenen Museum an diese Zeiten. Zudem ist es ganz im Stile des Barocks eingerichtet und bietet dadurch ein prächtiges Ambiente für Hochzeiten. In den Kavaliershäusern, die damals Kavaliere und Gäste des Königs beherbergten, sind heute ein Saal für Veranstaltungen und ein Café eingerichtet.

Die Schlossanlage liegt mitten in Königs Wusterhausen und ist sowohl mit den öffentlichen Verkehrsmitteln als auch mit dem Privatfahrzeug gut zu erreichen. Direkt am Schlosspark befindet sich eine Bushaltestelle. Parkplätze vor Ort sind ebenfalls vorhanden.