Abgesagt
Bisheriges Datum:

Oratorienkonzert - Ludwig van Beethofen - 9. Sinfonie

Münsterplatz
78462 Konstanz

Event organiser: Münstermusik Konstanz, Pfalzgarten 4, 78462 Konstanz, Deutschland
* Preise inkl. MwSt., zzgl. €1.95 Servicegebühr und Versandkosten pro Bestellung

Tickets

Die Veranstaltung wurde abgesagt.

Event info

Die 9. Sinfonie gilt als Höhepunkt des kompositorischen Schaffens Ludwig van Beethovens und als Schlüsselwerk der sinfonischen Musik. Dieses Werk mit dem grandiosen Chorfinale von Friedrich Schillers „Ode an die Freude“ hat einen neuen Abschnitt in der Musikgeschichte eingeleitet. Zum ersten Mal wurde in einer Sinfonie die menschliche Stimme mit Solisten und Chor als Instrument eingesetzt. Er selbst konnte diese großartige Komposition leider nicht mehr hören – denn zu der Zeit war er bereits ertaubt. Schließlich ist „Freude schöner Götterfunken“ aus dem Finalsatz der Sinfonie als Europahymne zum Leitmotiv für Frieden und Völkerverständigung geworden. Sopran: Sonja Šarić, Graz Alt: Martina Gmeinder, Bregenz Tenor: Kristian Benedikt, Vilnius Bass: Elías Benito-Arranz, Berlin Vokalensemble, Münsterchor, Männerchor und Jugendkantorei Konstanz Südwestdeutsche Philharmonie Konstanz Dirigent: Steffen Schreyer

Location

Münster Konstanz
Münsterplatz 1
78462 Konstanz
Germany
Plan route
Image of the venue

Mitten in der wunderschönen Altstadt thront das Konstanzer Münster auf einem kleinen Hügel unweit des Bodensees. Die Basilica minor besitzt eine über 1400 Jahre alte Geschichte und war bis ins 19. Jahrhundert der Sitz des Bistums Konstanz. Während des Konstanzer Konzils 1414-1418 diente die ehemalige Kathedrale als Sitzungssaal und wird heute als katholische Pfarrkirche genutzt.

Das Münster trägt den Beinamen „Unserer Lieben Frau“ und zählt sich zu den größten romanischen Kirchen Südwestdeutschlands. Ergänzt wurde das Gebäude durch Elemente der Gotik, innen finden sich Ausstattungen aus dem Barock, des Klassizismus und der Neugotik wieder. Dank der Mauritiusrotunde mit einem kunsthistorisch bedeutenden Heilig-Grab-Aufbau ist das Gebäude ein besonderes Pilgerziel auf dem Schwabenweg.

Der das Münster umschließende Münsterplatz beherbergt außerdem eine weitere Attraktion: Die Reste einer römischen Kastellruine aus dem 3. oder 4. Jahrhundert nach Christus. Der 78 m hohe Kirchturm bietet einen atemberaubenden Blick über den Bodensee bis hin zu den Alpen. Auf jeden Fall ein Besuch wert!