Abgesagt
Bisheriges Datum:

Auftakt-NEU

Distant Light  

Bertramstraße 8
60320 Frankfurt am Main

Event organiser: Hessischer Rundfunk, Bertramstr. 8, 60320 Frankfurt am Main, Deutschland
* Preise inkl. MwSt., zzgl. €1.95 Servicegebühr und Versandkosten pro Bestellung

Tickets

Die Veranstaltung ist abgesagt und wird rückabgewickelt.

Event info

Pre-Sale-Phase (nur mit exklusivem Aktionscode) bis 21.10.2020.
Regulärer Vorverkaufsstart am 22.10.2020 ab 10 Uhr.

Auftakt-NEU
Distant Light

Marc Bouchkov | Violine
Stanislav Kochanovsky | Dirigent

Arvo Pärt | Fratres
Johann Sebastian Bach | Chaconne aus der 2. Partita d-Moll BWV 1004
Pēteris Vasks | Violinkonzert »Distant Light«

Ein fein durchgehörter Abend ganz im Zeichen der Violine. Der junge belgische Geiger Marc Bouchkov hat schon etliche Triumphe gefeiert, früh auch schon als Solist des hr-Sinfonieorchesters. Ein Musiker von »erstaunlicher Reife«, so die FAZ, nach Ansicht der Neuen Zürcher Zeitung »ohne Zweifel ein außergewöhnliches Talent!« Bouchkov stellt das Violinkonzert des Letten Pēteris Vasks vor und ist zudem rein solistisch mit der meisterlichen Chaconne von Johann Sebastian Bach zu erleben. Der russische Dirigent Stanislav Kochanovsky und das hr-Sinfonieorchester steuern zur Einstimmung eine weitere nordische Musik bei: die sphärisch-intensive Streichermusik »Fratres« des berühmten estnischen Komponisten Arvo Pärt.

HINWEIS:
Die rund einstündigen Konzerte sind unter Einhaltung eines umfangreichen Abstands- und Hygienekonzepts möglich, das u.a. geänderte Saalpläne, neue Einlass- und Auslass-Situationen sowie den Verzicht auf Pausen und Catering umfasst. Nähere Informationen dazu finden Sie auf der Startseite von www.hr-ticketcenter.de.

___________

An evening entirely dedicated to violin. The young Belgian violinist Marc Bouchkov has already celebrated quite a few triumphs, even quite early on as a soloist with the Frankfurt Radio Symphony. A musician of »amazing maturity« (Frankfurter Allgemeine Zeitung) and, according to the Neue Zürcher Zeitung »without a doubt an exceptional talent!« Bouchkov presents the Violin Concerto by the Latvian Pēteris Vasks and can also be heard all by himself with the masterly Chaconne by Johann Sebastian Bach. The Russian conductor Stanislav Kochanovsky and the Frankfurt Radio Symphony contribute another Nordic music hat serves as a prelude: the spherical-intensive string music »Fratres« by the famous Estonian composer Arvo Pärt.

NOTE:
The concerts, which last approximately one hour, are possible while adhering to a comprehensive distance and hygiene concept, which includes, among other things, modified seating plans, new entrance and exit situations, as well as the omission of breaks and catering. Further information can be found on the homepage of www.hr-ticketcenter.de.


Konzertdauer: ca. 60 Minuten

Location

Großer Sendesaal des Hessischen Rundfunks
Bertramstraße 8
60320 Frankfurt am Main
Germany
Plan route
Image of the venue

Von Klassik- und Jazzkonzerten, Kinderveranstaltungen, Kabarett, Previews, Lesungen und literarischen Gesprächen bis hin zum Deutschen Jazzfestival, Fastnachtssitzungen oder Fernsehübertragungen bietet der Sendesaal des Hessischen Rundfunks mit seinem Foyer Raum für die unterschiedlichsten Veranstaltungen. Die besondere Qualität des 1954 eingeweihten und 1987/88 komplett umgebauten hr-Sendesaals, der mit hellem Naturholz getäfelt ist, liegt nicht nur in seiner hervorragenden Akustik, sondern auch in seiner Multifunktionalität: Er ist Konzertsaal, Proberaum und modernes Tonstudio in einem, hier arbeitet das hr-Sinfonieorchester und gibt zahlreiche Konzerte, hier werden aber auch regelmäßig CD-Produktionen realisiert. An seiner Stirnseite verfügt der hr-Sendesaal über eine Konzert-Orgel. Der Publikumsbereich bietet bis zu 840 Sitzplätze.